Ökobilanz

Die Ökobilanz, wofür die gesamte Lieferkette, „von der Wiege bis zur Bahre“, untersucht wird, liefert wertvolle Erkenntnisse über die Umweltverträglichkeit von Aktivitäten. Ausgehend von den ISO 14040/44-Richtlinien wird der ökologische Fußabdruck – zum einen in Bezug auf die Produkte (Product Environmental Footprint, PEF) und zum anderen in Bezug auf das Unternehmen (Organization Environmental Footprint, OEF) – ermittelt, um die Methodik weiter zu vereinheitlichen und ihre Konsistenz und Reproduzierbarkeit zu erhöhen. Anschließend können spezifischere Produktkategorieregeln angewandt werden. Die standardisierten Berechnungen können in einer Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product-Declaration, EPD) verwendet werden.

Foto 2 LCA

Die Ökobilanz wurde von der EU-Kommission als das nützlichste Rahmenkonzept für die Beurteilung der ökologischen Auswirkungen von Aktivitäten eingestuft. Vor dem Hintergrund einer ständig zunehmenden Standardisierung agiert OWS als unabhängiger und erfahrener Partner für die Durchführung von Umweltverträglichkeitsprüfungen für Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen. In der Ökobilanz ermöglicht eine klare Übersicht über die verschiedenen Aktivitäten eine Identifikation von „Hotspots“, für die Möglichkeiten zur Optimierung und Umsetzung von Prozesseffizienz, Produktionsalternativen oder neuen Managementstrategien ermittelt werden können.

Zu OWS

Zu OWS

OWS ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Bau und Betrieb anaerober Vergärungsanlagen, Tests zur Bioabbaubarkeit von Biopolymeren sowie Beratung zum Thema Abfallmanagement.