Biogasanlagen

SORDISEP

Technologie

Nasse Trenntechnologie von Gärresten für eine maximale Wiederverwertung von Siedlungsabfällen und Erzeugung von hochwertigem Kompost

Das Nasstrennverfahren SORDISEP erfolgt im Anschluss an den DRANCO-Vergärungs­prozess von Restabfällen, um die verbleibenden Gärreste in seine wiederverwertbaren Bestandteile (Sand, Inertstoffe, Leichtfraktionen und Organik) zu zerlegen.

Die Inertstoffe können so zur Produktion verkaufsfähiger Endprodukte zurückgewonnen und die Organik zu hochwertigem Kompost weiterverarbeitet werden. Dadurch wird eine weitgehende Wiederverwertung der Abfälle ermöglicht und der Deponieanteil auf ein Mindestmaß verringert.

sordisep-2017-de

 

DSCN7511

Gärrest nach DRANCO

DSCN7501

Leichtfraktion nach SORDISEP

DSCN7505

Schwerfraktion nach SORDISEP

DSCN7516C

Kompost nach SORDISEP

 

Vorteile

Vorteile des SORDISEP-Verfahrens

  • höheres Materialrecycling und Verringerung des Deponieanteils
  • optimale Trennung nach der anaeroben Vergärung
  • hochwertiger Kompost aus Siedlungsabfällen

 

Kontakt

Herr Winfried Six
Marketing & Sales Manager
E-Mail: winfried.six@ows.be

Filme

Sehen Sie sich den SORDISEP-Film über Endprodukte an.

Publications

Production of clean compost out of mixed MSW